FM Kompakt bei Radio France Bleu Elsass / Straßburg

Im vergangenen Jahr besuchten die Leser von FMK Radio France Bleu Elsass in Straßburg. Bis zum Jahresende 2015 war man auf der Mittelwellenfrequenz 1278 kHz aktiv und wurde weit über die Landesgrenzen gehört. Nachdem die Mittelwelle verstummte, ist man derzeit rein als Webradio auf Sendung.

Der Wellenchef und Morgenmoderator Felicien Muffler machte uns den Besuch möglich, wobei er am Tag unserer Führung, mit einem Teil der Crew, eine Live-Sendung im Elsässischen Schlettstadt (Selestat) produzierte.

Dafür begrüßte uns Jonathan Wahl und nahm sich viel Zeit für unsere Gruppe. Jonathan ist seit fünf Jahren beim Sender und man spürt ihm an, mit wieviel Freude er für Radio France Bleu Elsass arbeitet.

Jonathan Wahl (Mitte) bei der Studio-Führung © Walter Herzog

Am 19. April 1925 wurde in Straßburg offiziell der erste Radio-Club, der "Radio-Club von Bas-Rhin" gegründet, dessen Registrierung in der Kanzlei des Straßburger Gerichtshofs erfolgte. Mit ersten Testsendungen unter dem Namen „Radio Strasbourg“ wurde am 24. Dezember 1925 begonnen.

Im Lauf der Jahre war man unter diesen Kennungen auf Sendung:

Radio-Strasbourg PTT (1930-1940)
Radio-Strasbourg (1945-1964)
Radio-Alsace (1964-1966)
Inter-Alsace (1966-1975)
FR3 Radio-Alsace (1975-1982)
Radio France Alsace & Elsass (1983-2000)

Seit 4. September 2001 nennt sich der Sender France Bleu Elsass (ex Mittelwelle) bzw. Alsace (UKW).

Bis 2010 sendete man aus zwei Studios, an unterschiedlichen Standorten. Die Frühsendung mit Felicien Muffler kam bis dahin aus Mülhausen/Mulhouse. Erst danach kam der Rest aus Straßburg. Hintergrund, Felicien kommt ursprünglich aus dem südelsässischen Sundgau. Ende 2010 wurde das Studio dicht gemacht, Felicien zog um nach Straßburg. Das Nachmittagsprogramm bestand bis 2016 aus einer reinen Musikstrecke mit einzelnen redaktionellen Teilen vom Vormittag. Seit September 2016 wurde das Programm wieder ausgebaut, d.h. bis 18 Uhr moderiert gesendet. Besonders beliebt ist u.a. die Nachmittagssendung zwischen 14 und 15 Uhr, in welcher die Musik ausschließlich in elsässischer Regionalsprache gespielt wird (alles vorproduziert).

Das Liveprogramm von 7 bis 12 Uhr kann man übrigens auch via Youtube sehen. Einfach den Suchbegriff "Diffusion France Bleu Elsass" eingeben und das Live-Video suchen.

Bis etwa 2010 gab es einmal im Monat sonntags am Vormittag eine Drei-Länder-Sendung, die abwechselnd aus Straßburg, Basel (DRS 1) oder Baden-Baden (SWR Contra) auf hochdeutsch ausgestrahlt wurde. Inhaltlich ging es um ein bestimmtes grenzüberschreitendes Thema mit je einem Gast aus dem Elsass, Baden und der Nordwest-Schweiz. Die Sendung lief u.a. über die Mittelwellensender von FB-Elsass in Schlettstadt/Selestat und von SWR Contra. Die Zusammenarbeit wurde eingestellt, weil der SWR angeblich aus Geldgründen kein Interesse mehr an dieser Sendung hatte.

Radio France Bleu Elsass Studio © Jörn Krieger



Seit 2016 wird nur noch via Internet gesendet:

http://chai5she.cdn.dvmr.fr/fbelsass-midfi.mp3  (DSL)

http://chai5she.cdn.dvmr.fr/fbelsass-lofi.mp3   (mobil)

Nach dem Wegfall der Mittelwellenfrequenz 1278 kHz gab es anfangs sehr viele Anrufe und auch enttäuschte Zuschriften. Im Lauf der Monate kamen jedoch die Hörer zurück, dank recht einfach zu bedienenden Internet-Radios. Diese Geräte sind auch, im ganzen Gebäude verteilt, zu sehen. Zum Hörerservice des sympathischen Senders gehört es auch, den Internetneulingen Tipps und Tricks zu verraten, damit diese ihre Lieblingsstation empfangen können. Jonathan ist fasziniert, wo auf der Welt überall Radio France Bleu gehört wird.

© Jörn Krieger

Die aktuellen Sendezeiten:


Mo-Fr 7.07h bis 13h und 14h bis 18h. Unterbrochen von der stündlichen Nachrichtenübernahme von FB Alsace.

Das Programm spricht vor allem die über 40 jährigen an, wobei natürlich auch teilweise deutlich jüngere Hörer dabei sind. Schlagermusik kennt schließlich keine Altersgrenzen. Aber auch die einzige Möglichkeit Sendungen in der Elsässischen Regionalsprache zu hören, machen FB Elsass einmalig.

Radio France Bleu Live-Sendung © Walter Herzog


2018 soll auch im Elsass DAB+ starten, allerdings ist noch immer fraglich, ob auch FB Elsass hier vertreten sein wird.

Zumindest bisher ist beim geplanten Straßburger Ensemble weiterhin nichts von France Bleu zu lesen (weder Alsace noch Elsass). Im Sender hofft man natürlich auf DAB+, nicht zuletzt, um die Hörerverluste nach Abschaltung der Mittelwelle ausgleichen zu können.

Da man ja auch nicht über UKW ausgestrahlt wird, ist dem sympathischen FB Elsass Team in Straßburg nur zu wünschen, dass man auf dem Digitalen Wege zu den Hörern kommt.

FMK zu Besuch bei France Bleu in Straßburg © Thomas Kircher



Autoren: Sascha Pierau und Thomas Kircher

 

http://fmkompakt.de

Neuigkeiten

Einschalten: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm.

FMK-Südtirol


Duell am Pizzo Groppera bisher unveröffentlichte

Doku über Radio 24 von 1980


FMK-Zeitzeugeninterview: Radio S3, Radio Brenner, Radio 1, Radio 7, Bayern 3 uvm

Peter Niedner im Interview


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


FMK on Tour: Das letzte große Abenteuer mit Jürgen von Wedel in Südtirol

40 Jahre RBI - Zirog/Flatsch 9/2019