Mit Thomas Gottschalk, Fritz Egner und Bayern 1 ins neue Jahr

 

 

 

Während bei vielen Radiostationen zum Jahresausklang bereits unmoderierte Nonstop-Musik gesendet wurde, lies es Bayern 1 an Silvester 2018 nochmals so richtig krachen. Die beiden Altmeister Thomas Gottschalk und Fritz Egner präsentierten die "Bayern 1 Silvesterparty 2018". Gefeiert wurde stilsicher mit Toast Hawaii statt Kaviar, Käseigel statt Hummer und natürlich mit ganz viel Musik, ausgewählt von den beiden Kultmoderatoren.

Es handelte sich dabei um die Neuauflage der Party, die erstmals 2017 stattgefunden hat. Diese hatte einen derart großen Zuspruch, dass man die Gästezahl von 500 auf 800 aufstockte. Über die Teilnahme entschied erneut das Losglück. Man hätte locker das Olympiastadion füllen können, doch „wir haben uns für den Sendesaal im Bayerischen Rundfunk entschieden“, sagte Gottschalk bei der Eröffnung. „Bei den Temperaturen ist es in unserem Alter draußen einfach zu kalt“. Gottschalk war es auch, der im Vorjahr die „Schnapsidee“ hatte, die berühmten Silvesterbälle des BR wieder aufleben zu lassen. Früher spielten hier Hugo Strasser und Max Greger und füllten die Halle. In dieser Tradition wurde das Studio 1 in einen großen Tanzsaal verwandelt - mit Discokugel, Bühne und Bars.

 https://fmkompakt.de/Silvester18_3

 

 

Zum Party-Auftakt heizte ab 19.30 Uhr die Bayern-1-Band den Besuchern ein, bevor um 20.45 Uhr Thomas Gottschalk und Fritz Egner die Bühne betraten. Auf die Nachrichten wurde während der Sendung verzichtet: „Dieses Jahr gab es so viel schlechte Nachrichten, da lassen wir die letzten in diesem Jahr einfach mal weg“, sagte Gottschalk.

Bereits am Nachmittag war Thomas Gottschalk als Moderator für BR-Klassik im Einsatz. Das „ARD-Silvesterkonzert des BR-Symphonieorchesters" wurde ab 17.00 Uhr im Ersten sowie im Hörfunk live aus dem Münchner Herkulessaal übertragen. Gottschalk zum Publikum über den Stargast: „Ich soll euch von Lang Lang grüßen. Er kann übrigens ganz gut Klavier spielen.“

Bei der Silvesterparty standen Gottschalk und Egner wie früher an den Plattentellern und spielten die größten Pop- und Rock-Hits von den 70ern bis heute. An der Technik wurden sie von Classic-Rock-Moderator Tom Glas unterstützt. Gottschalk und Egner hatten für „ihre“ Silvesterfeier das Motto „Back to Basics“ ausgegeben: „Das Schöne: Wir spielen seit 40 Jahren dieselbe Musik und ihr steht noch immer drauf! Und was uns alle tröstet, egal wie oft ich die Stones spiele, die sind und bleiben älter als Fritz und ich“, sagte Gottschalk.

Here we go with Status Quo

Die Party startete um 21.00 Uhr mit Van Halens „Jump“. Um Mitternacht gab es Sekt, Gulaschsuppe und Konfetti. Das Ganze wurde von Walzerklängen begleitet. Musikalisch wurde 2019 mit Abbas „Dancing Queen“ eingeläutet. Gottschalk verabschiedete sich um 01.00 Uhr vom Publikum: „Nach dem Mammut-Radiotag mit BR-Klassik und der Silvesterparty wird es Zeit für mich.“ Was uns Thommy erst jetzt verriet: Im Jahr zuvor war nach der Party ein Notarzt bei Gottschalk, da er Backstage dehydriert ist. Gottschalk und Egner leisteten auch 2018 Höchstarbeit. Neben der Moderation waren sie, scheinbar nicht müde werdend, mit Autogrammeschreiben und beim Erfüllen von Selfie-Wünschen beschäftigt. Der Altersschnitt des Publikums lag in der Bayern-1-Zielgruppe, also 45 aufwärts.

Um 01.00 Uhr endete auch die Übertragung auf Bayern 1. Eine Stunde später ging die Party für das Hallenpublikum zu Ende. „Wir müssen so langsam Schluss machen, die Untermieter haben sich schon beschwert“, erklärte Egner lachend. Der Kultmoderator feiert 2019 übrigens gleich ein doppeltes Jubiläum: Neben seinem 70. Geburtstag ist er auch 40 Jahre für den Bayerischen Rundfunk auf Sendung. Gottschalk und Egner haben auch an Silvester bewiesen, wie sehr sie mit ihrer unverwechselbaren Moderation, gepaart mit Witz und Musikwissen, die Hörer begeistern und zum Lachen bringen. Egner war an dem Abend der Mann für Funk, Soul und Dance. Er sang und tanzte jedes Lied mit, als ob er im kompletten Jahr 2018 Musikentzug gehabt hätte. Eine wahre Freude, ihm dabei zuzusehen, wie er die Musik lebt und liebt.

Gottschalk faszinierte wie immer mit seiner sympathischen Lockerheit. So fragte er gleich zu Beginn: „Hat diese Sendung hier überhaupt einen Namen?“ und als er eine Kamera sieht: „Wird das auch im Fernsehen übertragen?“ Egner klärte ihn erstmal auf, um was es hier überhaupt geht. Gottschalk hat das Talent, einen Abend zu etwas ganz Besonderem zu machen. Und man könnte fast glauben, er schüttelt dies alles aus dem Ärmel, ganz ohne Vorbereitung.

https://fmkompakt.de/Silvester18_3

Das Silvester-Trio ist auch 2019 bei Bayern 1 on air:

  • "Fritz und Hits" an jedem Freitag ab 20.00 Uhr
  • Tom Glas präsentiert dienstags ab 20.00 Uhr feinsten Classic Rock
  • Thomas Gottschalk moderiert einmal monatlich sonntags ab 19.00 Uhr seine Radioshow. Hier die Sendezeiten für 2019:

 

  1.  Januar 2019
    3. Februar 2019
    3. März 2019
    7. April 2019
    5. Mai 2019
    2. Juni 2019
    7. Juli 2019
    1. September 2019
    6. Oktober 2019
    3. November 2019
    1. Dezember 2019

Ab 2019 ist Gottschalk auch im Bayerischen Fernsehen vertreten: Im Frühjahr startet unter dem Titel "Gottschalk liest?" eine neue Literatursendung. Viermal im Jahr wird Gottschalk dafür aus unterschiedlichen bayerischen Regionen mit Autoren über deren Neuerscheinungen sowie andere Kulturthemen sprechen. Damit will der BR einen neuen Zugang zum Thema Literatur bieten.

 Der Catering-Service vor dem Ansturm.

 

Autor & Fotos: Thomas Kircher, FM Kompakt (www.fmkompakt.de)

Mitarbeit: Jörn Krieger

 

Neuigkeiten

Einschalten: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm.

FMK-Südtirol


Radio Bavaria International wird 40! Zum Jubiläum FMK im

Interview mit Jürgen von Wedel


Sondersendung zum 40. Geburtstag von RBI am Pfingstmontag, 10.6.19
zwischen 12:00 + 16:00h MESZ auf den KW-Frequenzen 6070 und 7440 kHz, sowie danach
via Webstream von 16:00-20:00h

auf Laut.fm/jukebox


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


FMK on Tour

Saarland-Rundreise 4/19