C. Gr. stellte über Jahre Infos zu Radio M 1 ins Netz. Diese Erinnerungen sind derart interessant, so dass ich euch diese nicht vorenthalten möchte. Dank freundlicher Genehmigung von C.Gr. lest ihr seine M 1 History exklusiv auf FMK.......... Hier wird der traurige Untergang des einstigen Privat-Radio-Flaggschiffs aus Südtirol beschrieben.. Ihr lest chronologisch die letzten Monate von Radio M 1. Ausserdem gibt es Infos zur damaligen Radioszene in Südtirol. Im Mai 2003 verstummte dann endgültig der legendäre Rocksender.  Weinen

 

 

 

-

Last Update: 05.05.2003: M1 weiterhin mit Nonstop-Musik. Und auf der 102,8 kein Signal mehr!

M1 Update

 

Seit 12.09.2002 ist M1 wieder auf Sendung ! Er ist auf der gewohnten 104,2 Mhz in Mono zu hören. Seit November´02 läuft nur mehr Nonstop-Musik. Im September und Oktober war noch ein vorproduziertes Programm mit Jingles On Air:
Donnerstags gab es die Munichs Hardest Hits und mehrmals täglich die "Rock-Track-Charts", präsentiert von Claus Führer. Mit Helgas "Positiver Sendung" begann der Sonntag Vormittag.
In der restlichen Zeit Nonstop-Musik mit Werbespots und Jingles.
Und hier chronologisch die Updates von September 2002 bis heute:

 

Update 19.09.2002:
M1 sendet seit Montag, dem 16.09.2002 nurmehr Nonstop-Musik. Offensichtlich ist die Computer- technik für die Spots und Jingles am Sonntag Abend überlastet gewesen, da über mehrere Stunden hinweg Aussetzer zu hören waren. Wann im Programm wieder Jingles und Spots sowie die gewohnten Sendungen (Munichs-Hardest-Hits, Rock-Tracks-Charts, Helgas Positive Sendung) zu hören sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

 

Update Freitag, 20.09.2002:
Am Freitag, 20.09.02 war am Abend wieder das reguläre Programm zu hören. Doch seit dem letzten September-Wochenende hört man allerdings schon wieder das Nonstop-Programm.

 

Update Sonntag früh, 1 Uhr, 13.10.2002:
Am Samstag Nachmittag (12.10.2002) gibt es bis Abends stundenlang Aussetzer. Und weiterhin das Nonstop-Programm. Aber mit anderen Titeln! Neues Band? bzw. neue Playlist? ???

 

Update Freitag 12 Uhr, 18.10.2002:
Seit gestern Abend, Donnerstag 17.10.02 ca. 23 Uhr, gibt es zahlreiche Sendeausfälle bei Sendern die von der Zirog, bzw. Flatschspitze senden.

 

Und so sieht die Lage aus:
RADIO M1 auf 104,2 = leerer Träger, schwaches RDS-Signal
RADIO TIROL auf 91,1 = Komplettausfall, kein Signal!
RADIO TIROL auf 105,4 = nur ein leerer Träger, RDS geht aber noch!
RADIO MARIA TIROL(deutsch)auf 104,8 = leerer Träger ohne RDS!

Diese Sender sind nicht betroffen und senden wie gewohnt:
RADIO MARIA(italienisch)auf 98,7
RADIO DOLOMITI auf 88,85
DIE ANTENNE auf 100,8
RADIO ERF auf 102,2
vermutlich "EURORADIO 1": 102,80
RETE NBC auf 104,5

 

Update 15 Uhr, 18.10.2002:
Radio MARIA TIROL sendet wieder auf 104,8 Mhz.
RADIO TIROL bleibt allerdings weiter stumm mit RDS auf 105,4.
Die 91,1 Mhz hat nach wie vor einen Komplettausfall.
Bei RADIO M1 war etwa um 14 Uhr sekundenweise das normale Programm wieder zu hören; jedoch mit Aussetztern.
Jetzt aber wieder leerer Träger!

 

Update 18:50 Uhr, 18.10.2002:
Nun senden Sie alle wieder.
Die RADIO TIROL Frequenzen 91,1 und 105,4 Mhz
erklingen wieder mit dem bis nach Bayern bekannten Programm .
RADIO MARIA TIROL 104,8 sendet ja seit 15 Uhr auch wieder.
Nur Radio M1 weist noch immer einen leeren Träger mit schwachem Signal auf.

 

Update 23:00 Uhr, 18.10.2002:
M1 sendet seit ca. 40 Minuten wieder sein Programm mit einigen kurzen Moderationen und Jingles.
Auch die Aussetzer, die bei Übersteuerung des Programms auftraten, scheinen behoben zu sein.

 

Update 18.11.2002:
Seit Anfang November wieder einmal ein Nonstop-Programm.
Und das Signal wurde auch deutlich schwächer, so dass es nicht mal mehr im Auto in Innsbruck-Stadt sauber empfangbar ist.
Ständige Signalschwankungen deuten auf eine niedrige Sendeleistung hin.

 

Update 24.11.2002:
Auf der Frequenz 102,8 Mhz ist seit heute ein leerer Träger zu hören. Außerdem ist das Signal schwächer.

 

Update 30.11.2002:
Seit Samstag 30.11.2002 ist wetterbedingt der Empfang in Innsbruck deutlich besser als in den letzten Wochen.
Programmänderungen gibt es noch keine. Weiterhin Nonstop-Musik auf der 104,2 Mhz.

 

Update 14.12.2002:
Seit wenigen Tagen ist wetterbedingt der Empfang wieder schlechter.
Es läuft noch immer Nonstop-Musik. Undzwar schon seit Anfang November!

 

Update 15.12.2002:
Das M1-Signal ist wetterbedingt, wieder einwandfrei zu empfangen.
Auf der Frequenz 102,8 Mhz ist seit heute Vormittag wieder das Schlager-Nonstop-Programm zu hören.
Wochenlang war kein Programm mehr zu hören. Der leere Träger aber, war stets gut zu empfangen.

 

Update 31.12.2002:
Eigenes Gästebuch für diese Update-Homepage!

 

Update 09.01.2003: M1-Empfang fast unmöglich!
Schon im September war bereits auf der Internetseite www.rtr.at ersichtlich, dass im Oberland (westlich von IBK) eine neue Frequenz On Air gehen wird.
Es handelt sich um die 104,3 Mhz mit 0,158 kw (also 158 Watt) ERP. Auf dieser Frequenz ist seit 05.01.03 Radio Arabella fürs Oberland zu hören. Durch die Sendeleistung von 158 Watt und einem Standort nahe IBK (Rangger Köpfl in Inzing), ist "Arabella Oberland 104,3" sogar in Innsbruck gut empfangbar!
Das Signal von der 104,2 wird derart von der 104,3 Mhz überlagert, so dass M1 nur schwach auf der 104,15 Mhz hörbar ist. Nur in günsgtigen Gebieten wie in Igls (oberhalb der Stadt), ist ein sauberes Signal hörbar!

Update 12.01.2003:
Seit Freitag, dem 10.01.2003 ist wieder alles ruhig auf der 102,8 Mhz.
Und auf der 88,85 Mhz hört man nur Rauschen. Nicht mal ein leerer Träger! Totalausfall? Update 20.01.2003: M1 auch mobil schlecht hörbar!
Wie ein Test am Sonntag, 19.01.2003 gezeigt hat, ist auch mobil die 104,2 mit dem Autoradio praktisch nicht empfangbar. Ständig sind Störgeräusche der 104,3 Mhz von Arabella wahrnehmbar. Lediglich oberhalb der Stadt (z.B. in Igls) kommt man noch auf 104,2 in den M1-"Genuß"! Im Kabel ist übrigens M1 noch drin! Fragt sich nur, wie lange noch! Denn über die Kabel-Frequenz sind deutlich Störgeräusche zu hören, da die Telesystem Tirol ihre Antennen unten in der Stadt positioniert hat! Und noch eine schlechte Nachricht, die den Hörgenuß stark beeinträchtigt: Digitale Aussetzer sind schon wieder zu hören. Die Nonstop-Musik klingt zerhackt. Etwa so, wie wenn sich ein Computer "aufhängt"! Sieht also schlecht aus für den letzten Rock-Sender in Innsbruck! Update 21.01.2003: Musik auf 102,8 Mhz läuft wieder
Das Schlager-Nonstop-Programm ist wieder zu hören. Quasi so, als ob die Agosti-Brüder wieder ihr Programm angeworfen hätten. Außerdem berichtete mir ein Südtiroler, dass auf Anfrage Radio Dolomiti mitteilt: Die Techniker seien bzgl. des Senderausfalles auf 88,85 verständigt und in Kürze soll sie wieder laufen. So zumindest die Antwort von Radio Dolomiti vom 20.01.2003! Außerdem hat Radio Dolomiti auf seiner Seite www.radiodolomiti.it eine Frequnez-Karte, die über das Sendegebiet informiert:

 

 

 

Radio Dolomiti Sendegebiet Update 25.01.2003: typische Zirog-Probleme
Bei Radio Tirol ist ausschließlich auf der 91,1 Mhz ein technisches Problem wie bei M1 mit dem Ton: Digitale Aussetzer sind zu hören. Das Programm klingt "zerhackt". Und auf der 102,8 ist es wieder still. Nur leerer Träger... Update 06.02.2003: R. TIROL 91,1 sowie 102,8 mit Schlager

Die technischen Probleme beim Ton von Radio Tirol auf 91,1 Mhz sind inzwischen längst wieder behoben. Auch auf der 102,8 Mhz laufen seit heute die Schlager wieder fröhlich über den Äther. Hingegen hat sich bei M1 nichts geändert.

Update 12.02.2003: Radio Dolomiti wieder On Air!

Seit Mittwoch, 12. Februar 2003 ist Radio Dolomiti wieder in Nordtirol über die 88,85 Mhz On Air!

Update 24.02.2003: M1 wieder mit Jingles On Air!

Seit Montag, 24. Februar 2003 ist M1 wieder ohne digitale Aussetzer (waren seit November zu hören!), also in einwandfreier Qualität zu hören. Auch Jingles schmücken das Layout des Senders wieder. Der mobile Empfang im Auto hat sich weitgehend auch wieder verbessert. Nur wie lange wird diesmal das Programm mit Jingles zu hören sein???

Update 07.04.2003: Gerüchte über endgültige Abschaltung falsch!

Keine Woche später nach dem Update vom 24. Februar, lief wieder nur Nonstop-Musik ohne Jingles. Am terrestrischen Empfang hat sich nichts geändert! Und Gerüchte im Internet, wonach angeblich das M1-Programm garnicht mehr laufen soll, sind absolut falsch!! Dafür aber, hat vergangene Woche die Telesystem Tirol informiert, dass M1 nicht mehr im Kabel verbreitet wird, da seit Ende Januar Störgeräusche von Arabella Oberland den Hörgenuss von M1 im Kabel sehr einschränkten. Terrestrisch (z.B. im Auto) ist M1 nach wie vor auch in Vill, Igls und in der Stadt auch vor dem "Sillpark" gut zu empfangen!

Update 05.05.2003: M1 mit Nonstop-Rock!/Und die 102,8 tot!?

Auf der 104,2 hört man weiterhin Nonstop-Rock ohne Jingles. Der Empfang ist unverändert! Also zwar einwandfreies Signal, dass aber von Arabella Oberland 104,3 runtergedrückt wird!
Auf der 102,8 ist garnichts mehr zu hören. Ob das "ehem. Euroradio1 quasi nicht mehr sendet", oder ob nur die Sendeleistung reduziert wurde, ist derzeit noch nicht bekannt! Jedenfalls kommt in IBK kein Signal mehr an!

 

...keep on rockin...

 

Auf diesen Seiten berichtete C.Gr.über die Geschichte und den Werdegang von M 1

 

 

 

 

 

 

Das Signal wird mit den Umsetzern (pfeilartige Teile ganz oben auf dem Mast) vom "Studio" empfangen und zur Sendeantenne "geschickt" (Hier waren wir "näher dran")

 

...keep on rockin...

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Nachfolgend die ursprüngliche Original-M1 Webseite von Claus Führer!

 

 Durch Anklicken vergrößern

 

 

 

Neuigkeiten

Einschalten: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm.

FMK-Südtirol


Radio Bavaria International wird 40! Zum Jubiläum FMK im

Interview mit Jürgen von Wedel


FMK zu Besuch bei Thomas Niebl - Betreiber der Fachwerkstatt

Magisches Auge


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


FMK on Tour

Saarland-Rundreise 4/19