Endlich: Privatfunk kommt ! Neues Mediengesetz in Bayern


Die TELE-audiovision berichtet in der März 1984-Ausgabe über das "Gesetz für die Erprobung neuer Rundfunkangebote und anderer Mediendienste" und damit über die Grundlage für den langersehnten Privatfunk im Freistaat

....."Radio Brenner und Radio M 1 bringen mehr auf die Beine als die nur eine geringe Stundenzahl sendenden Hörfunkkanäle im Vorderpfälzer Angebot"..... 

Am 01. April 1984 startete der Privatfunk in Bayern mit dem Start des Kabelpilotprojekts in München. Hierüber berichtet FMK auf diesen extra Unterseiten.

SZ vom 7./8.4.84 Radio Kaufbeuren programmiert - Die Stadt im Allgäu plant einen eigenen lokalen Sender. Radiopionier Helmut Simon über die Pläne rund um die zukünftige Neue Welle Ostallgäu/NWO. 

Lokalradionachrichten vom Mai 1984 für Bad Wörishofen - Buchloe - Marktoberdorf - Kaufbeuren: U.a.: Mitarbeiter des Münchner Kabelpilotprojektes informierten sich über den technischen Zustand der Kaufbeurer Breitband-Kabelanlage UND Kaufbeurer Lokalradio könnte sofort vom Stand weg senden. Fortsetzung mit: Besuch bei Münchner Lokalradios - Am 12.Mai 1984 besuchte man Radio M 1 und Radio Aktiv UND Sinn und Zweck des Vereins

SZ vom 22.6.84: Hoffen auf den Schwung der Ätherwellen:  Andrang der Bewerber um lukrative Frequenzen am Beispiel Augsburgs - u.a. Walter Kurt Schilffarth macht seit 1983 Radio Garda 3 und plant Radio Augsburg - Hintermänner der Neuen Welle Bayern - Hoffen auf Radio Aktiv München auch in Augsburg.......

Neue Presse vom 16.11.84 : Bald rauscht es im Äther - Ein Augsburger an der Spitze des Bayerischen Privatradios. Verabschiedung des Medienerprobungsgesetzes zum 1. Dezember 1984 : u.a. Vorreiter mit Dr. Helmut Simon (Neue Welle Ostallgäu, Kaufbeuren) und Heinz-Jürgen Bien (AKM - Neue Welle Augsburg)

08.02.85 > Der Bayrische Rundfunk (gez. Herr Frank Müller-Römer) veröffentlicht ein Pamphlet mit der Überschrift "Neue UKW-Frequenzen - Auswirkungen auf Bayern aus technischer Sicht". Wichtigste Ergebnisse der UKW-Konferenz (Verwaltungskonferenz für den UKW-Rundfunk, Genf 1984) - Welche Veränderungen ergeben sich über 100 MHz ? UND Übersicht der Frequenzen, die der BR umstellen muss - Frage, ob die im UKW-Plan enthaltenen Frequenzen über 100MHz schon vor dem 01.07.87 genutzt werden können - Sender kleiner Leistung (Low Power Stations), deren Frequenzen auf der UKW-Frequenz noch nicht geplant worden sind - Welche technische Hilfe bietet der BR den neuen Programmveranstaltern an ?


Die Mitgliedsradios im Arbeitskreis Bayerischer Lokalradios (von der Neuen Welle - Radio Lindau, über Radio Illertal/Illertissen und Radio Lechkurier/Schongau bis zur Amperwelle/Fürstenfeldbruck. Bereits ganz am Anfang dabei waren Radio Gong und Radio Xanadu (beide München). (TAV Ende 1984 - einer der ersten Beiträge zum Privatradio in Bayern überhaupt).

  Vergrößern durch Anklicken des Artikels

Einer der Ersten (außerhalb Münchens): Radio Session 85 funkte für Kempten - via W.D. Roth Archiv

Mehr Infos zu den Anfängen findet man auf Wikipedia: Der im Oktober 1985 von Anton Blessing gegründete Hörfunksender, ging am 3. Februar 1986 erstmals unter dem Namen Radio Session 85 im Breitbandkabelnetz auf Sendung, und war somit einer der ersten deutschen Privatradiosender. Am 24. September 1986 konnte man das Programm erstmals terrestrisch über UKW empfangen; vorerst nur im Stadtgebiet Kempten auf der Frequenz 88,1 MHz. Anton Blessing war zudem die einzige Privatperson Deutschlands, der eine Sendegenehmigung vorlag - alle anderen Stationen sind GmbHs o.ä.


Vergrößern durch Anklicken

Die neu gegründeten Radio Arbeits-und Interessensgemeinschaften südlich von München, aber auch im restlichen Bayern schossen wie Pilze aus dem Boden. So positionierte sich z.B. auch die AG Radio Unterallgäu mit Sitz in Mindelheim - Grüß Gott hier ist Radio Unterallgäu - Toni Ledermann stand hinter dem geplanten Bürgerradio aus Mindelheim. Es blieb bei der verheißungsvollen Arbeitsgemeinschaft - man ging nie auf Sendung. Flyer von 1984 dank Walter Schiefele - ebenso der Sendeplan Radio Unterallgäu von 1984 (von Aktuell für die Landwirte, Seniorenvormittag -Volks-und Operettenmelodien, bis Marsch ans Radio -Informationen von und mit Soldaten).  Radio Unterallgäu aus Mindelheim mit einem Fragebogen zu den Wünschen und Hörgewohnheiten der potentiellen Hörer des neuen Radioprogrammes...

Ein weiterer Kandidat war Radio Lechblick. Man plante die Region zwischen Landsberg und Augsburg zu erreichen. Programmschema (vom Musikantenstammtisch, über Powerplay bis zur Schlafmütze...). Radio Lechblick wollte im Frühsommer 1985 starten. Sitz der Station war Königsbrunn. Geplant war auch eine Ausstrahlung im Münchner Kabelpilotprojekt !!! Sogar ein lokales Fernsehfenster war angedacht. Es blieb bei den Plänen.....

Radio Nostalgie > TAV Ende 1984: Übersicht der neugeründeten Lokalradios UND Hier sind sie, die langersehnten Frequenzen in Bayern : Im Januar 1986 hatte die BLM gemeinsam mit dem FTZ einen Frequenzplan für Lokalradio in Bayern mit 92 Frequenzen an 78 Standorten erarbeitet. Davon sind 4 Frequenzen in München bereits in Betrieb, zwei weitere sind schon im Genfer Plan enthalten. Alle anderen Frequenzen befinden sich derzeit in der Abstimmung mit anderen Bedarfsträgern.

Fortsetzung der Frequenzplanung der Privaten für Bayern - erschienen im Info-Dienst Neue Medien Ausgabe Mai/Juni 1986

 

Neue Welle Ostallgäu-Team mit Dr. Helmut Simon besuchte die vier Münchner Privatradios, u.a. Radio M 1  + verspätete Frequenzbesetzung des BR: Monate, nachdem M 1 vom Schwarzenstein auf 104,70 MHz bereits verschwunden war, beanspruchte der BR diese Frequenz ;-)

 

 

NWO - Neue Welle Ostallgäu - Lokalradio Nachrichten vom Januar/Februar 1985 - u.a. : Studio Ludwigstrasse betriebsbereit .......Fortsetzung der Lokalradio Nachrichten: VBL (Verband Bayrischer Lokalrundfunk) hat jetzt 22 Mitglieder + Enge Kontakte mit Südtiroler Lokalradios geknüpft (Radio Tirol) !!! 

Mitteilungsblatt von Ostallgäuern für Ostallgäuer: Ostallgeiern Sie mit  - Radio NWO/Kaufbeuren Sendeplan - von Country über Tempo Italiano bishin zur Volksmusik - alles vertreten im 24h-Kabelprogramm - Sendegebiet im Kabel auf 97,75 MHz - Mitarbeit erwünscht UND Verein "Freunde des Lokalradios NWO" - im Bild Dr. Helmut Simon (oben rechts)

03.02.86: Radio Session Allgäu ging unter dem Namen Radio Session 85 im Breitbandkabelnetz Kempten auf Sendung. Am 24.09.86 konnte man das Programm erstmals terrestrisch auf 88,10MHz in Kempten empfangen. Werbeprospekt des neuen Privatsenders 88,1 auf UKW und 102,0 MHz im Kabel. Im Bild: Das Team von Radio Session

Kempten/Kaufbeuren v. 4.2.86 > NWO/RTA/Radio Session: Neue Muntermacher aus dem Morgengrauen - Im Allgäu hat gestern das private Radiozeitalter begonnen.


Erster Studiogast von RTA.

 

Erinnerungen an Radio Session Allgäu - entnommen einer Senderpräsentation (ca. 1985) - Das Team + Programmtipps 

 

Programmschema von Radio Session + Fortsetzung

 

 ‎"Der Sendebereich - Der Hörer - Wen wir ansprechen"  

 

09.08.86:  Lokalradio RTA geht in die Luft - zur Allgäuer Festwoche sendete man bis 17.08.86 auf 88,10MHz für Kempten. Wer kann RTA empfangen ?: Übersicht des Sendegebietes + Blick ins RTA Gästebuch mit vielen prominenten Besuchern. Sendeplan während der Festwoche. Im Bild das Team von Radio Tele Allgäu und Anmerkungen des RTA-"Machers" Jürgen Stöcker. Jürgen Stöcker verstarb im Alter von nur 54 Jahren am 19. Juli 2007. Er blieb den Medien immer treu und war u.a. bei Radio Neandertal von 1990 - 1998 Chefredakteur. Anschliessend ging er zurück nach Bayern, um dort für die Allgäuer Zeitung tätig zu sein. Zuletzt mit Sitz in der "alten Heimat", in der seine "Radio"- Karriere den Anfang nahm: in Kempten ! Die Beisetzung fand in Fischen im Allgäu statt. Mehr Hintergründe zum tragischen Tod, bzw. zum Wirken von Jürgen Stöcker lest ihr hier !

 

Kempten/Kaufbeuren>
06.08.86 Allgäuer Zeitung: Privatradios senden während der Kemptener Festwoche über den Äther - Konkurrenz für den Bayerischen Rundfunk - Einwöchiger Betriebsversuch von Radio Tele Allgäu, Radio Session und Radio Allgäu Aktuell. Der BR funkt mit den Moderatoren Fritz Egner, Karl Moik und Teddy Parker dagegen ! UND : Auch Kaufbeuren geht mit Radio Tele Allgäu und der Neuen Welle Ostallgäu für eine Woche on air auf UKW ! - UND: 08.08.86: "Privatradios müssen vor Start in die Luft Frequenz wechseln" - Aufgrund Einspruch des Österreichischen Rundfunks !!!!

RTA + NWO machen nun gemeinsame Sache - Das neue Radio Ostallgäu ist seit heute Nacht in der Luft (Allgäuer Zeitung vom 24.12.86

An die spannende Geschichte von NWO erinnert sich Dr. Helmut Simon exklusiv gegenüber FMK

Dr. Helmut Simon im Studio der Neuen Welle Ostallgäu

 


 

Nachfolgend die chronologische Übersicht der Privatradiopremieren im Freistaat:

 

  • 03.12.86 Nürnberg

 

03.12.86: Hörfunkstart in Franken - Die ersten vier privaten Hörfunksender in Nordbayern strahlen ihre Programme durch die Luft aus.  Interview mit Dr. Arnold Weißman, Geschäftsführer der mittelfränkischen Kabelgesellschaft - Fortsetzung des Beitrages zum Sendestart von Radio N 1, Radio F, Radio Gong und Radio Charivari. (Info Dienst Neue Medien 12/86).  

 

Rarität: Mitschnitt des Sendestarts der Nürnberger Lokalradios 1986 entdeckt von Jörn Krieger
Radio N1 92.9
Radio Gong 97.1 mit Arno Müller
Radio F 94.5
Radio Charivari 98.6

 

Radios gehen in die Luft - Vier private Sender sind ab heute mit normaler Antenne zu empfangen  - Blick ins Radio Charivari N Studio - Ausserdem die Sendestudios von Radio F und Gong 

.
Premiere von Radio Gong N mit "Sunny Boy" Wolfgang Leikermoser  + Vorstellung des Senders/der neuen Sendungen

 

04.12.86: Neue Hörfunktöne im Äther - Nürnberger Regionalsender feierten den Start ihrer drathlosen Programme  + Die Taufe der Privatsender mit "Geburtshelfer" Mühlfenzl

 

Eine riesige Torte zum Start ins neue Rundfunk Zeitalter + Radio Gong - Die fröhliche Welle für Franken - Programm in den ersten Tagen (AZ Nürnberg)

Vorstellung der Gong Nürnberg-Mannschaft. Überblick der Mitarbeiter der ersten Stunde....  Fortsetzung inkl. des "ehemaligen Ö 3-Moderators" Wolfgang Leikermoser

.
Radio Gong: Wer steckt dahinter ? Die Macher von Radio Gong : Heute, Wolfgang Leikermoser (Musikredakteur) - Frankenreport ca. Dez. 1986

 

Radio Gong Nürnberg 97,1> Gymnasiast aus Nürnberg ist jüngster Discjockey.

 

Neues Video aus dem FMK-Archiv bei YouTube: Radio Gong 97,1 Nürnberg


Radio Gong Nürnberg wird in dieser Airplay Ausgabe präsentiert, u.a. mit interessanten Einblicken hinter die Kulissen, das Sendestudio von einst und einem Interview mit Peter Klimpel, dem Chefredakteur von Gong. Besonders sehenswert jedoch die junge Katrin Müller-Hohenstein und hörenswert ihre Aussage zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk ;-)
Ebenfalls zu sehen: Thorsten Otto und Jürgen Törkott, beide heute bei Bayern 3. Leider ist die Gong Vorstellung nicht komplett, trotzdem SEHR interessant.


Charivari ist Spitzenreiter + Heiße Strömungen bei Radio Charivari v. Dez. 86

Das sind wir / Präsentation Radio Charivari Nürnberg

 

Radio Charivari ist hervorgegangen aus einem Zusammenschluß der ersten Privatradios der Region (Neue Welle Franken) mit Radio Arena, Sportfunk Franken, Radio Brown Sugar, Radio Kleeblatt und Radio Markgraf !

Unser Programm - Radio Charivari 

 

Radio in unserer Region - Radiogeschichte in Nürnberg ab 01.10.1924


Präsentation Radio Franken - Die aktuelle Pressewelle von Mitte Dezember 1986 + Radio F Programm aus der Anfangszeit....

 

Nürnberg Morgen präsentiert am 01.03.88 die Privaten Hörfunk Sender Nürnbergs : Was sich so im Äther tummelt - Radio F 

 

Programm-Übersicht der Nürnberger Privatsender vom 14./15.11.1987

 

Programmübersicht der Nürnberger Privatsender Gong, Charivari, N1, Starlet, Downtown, CMS und Radio Z (vom 20.02.1988

 

Radio N1 > Premiere-"Station-Report" über den Nürnberger Privatsender aus dem Jahre 1991. Dieser Sender war einst einer der erfolgreichsten und beliebtesten Radiostationen Deutschlands. Quelle:    FMK-Archiv

 

  Radio N 1/Nürnberg mit den Gast-DJ`s Bernd Kühl und Waldemar Müller, welche im Mai 1987 ein kurzes Gastspiel beim Nürnberger Radio N 1 gaben. Die Aufnahme stammt vom 07.05.1987. - Band Nr. 651 -  Ergänzend ein Artikel zur "Verstrickung" Südtirol-Nürnberg : 02/1987 "Das Städtemagazin plärrer": Viele Wege zu FJS - Welche Hintermänner steuern Radio N 1 ? - Die interressanten Verknüpfungen von Nürnberg bis nach Südtirol !!!

Die Verflechtung zwischen Südtirol und Radio N 1 wird auch beim auffallend ähnlich gestalteten Senderlogo deutlich: Anzeige im Wochenreport vom 20.05.1987 aus dem Archiv von W.D. Roth

w&v 19.12.86 Passend hierzu der Artikel: Streit um Funk-Kombi im Süden - Private Hörfunksender in Bayern, u.a. die Werbezeitenvermarktung von Südtirol 1 vom Brenner und Radio Nürnberg 1.

02.10.87 Nürnberg> Radio Z > Ausgerechnet im konservativen Bayern der 80iger Jahre ging der alternativ, unbequeme Sender Radio Z an den Start. So wurde Radio Z nach einigen Monaten die Lizenz entzogen, man erkämpfte sich jedoch diese wieder zurück. Radio Z ist werbefrei (Für Ohren mit Köpfchen) und finanziert sich dank Mitgliedsbeiträgen. Das Radio Z-Programm ganz zu Beginn der Station (damals täglich zwischen 17:00 und 20:00h auf UKW 95,8 MHz). 18./22.3.88 > Radio Z > CSU gegen Radio Z + Aufschub für Radio Z - Sendebetrieb darf vorerst weiterlaufen. "Projektbeschreibung Radio Z" vom August 1987. Das Radio Z-Programm von 1987 - Die spannende Radio Z - Geschichte lest ihr hier!  

 

 
 
Der Anfang vom Ende : Lokalradio ist vor allem ein industrielles Produkt - Kritischer Bericht in der Basler Zeitung vom 30.10.1987 und ein skeptischer Blick von der Schweizer in die Deutsche Medienlandschaft, am Beispiel Nürnbergs. Mit den traurigen Feststellung "Kein Erfolg mit Lokal-News" und der berechtigten Frage: "Was ist lokal am Lokal-Radio" ?

 

 

  • 21.03.87 Augsburg

Radio KÖ Augsburg vor dem Sendestart: Schluss mit warten, Radio KÖ soll starten. Informationen/Flugblatt des Radio KÖ-Hörerclubs. Dank W.D. Roth Archiv - Radio KÖ ging am 21.03.1987 auf 87,9 auf Sendung

 

 

 

 

Neuigkeiten

NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Roger Kirks Free Radio FANZINE bei der

ADDX auf CD erhältlich !


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


Radio Telstar Offenburg Video NEU auf

FMK-YouTube