https://www.facebook.com/fmkompakt/photos/a.502547766495566.1073741828.114167005333646/975543689195969/?type=3&notif_t=likeVorreiter der Privatsender in Baden Württemberg waren die ersten vorsichtigen Gehversuche der beiden Öffentlich-Rechtlichen Anstalten (SDR und SWF) in Kooperation mit den Zeitungsverlegern. So startete das Stadtradio Freiburg am 01.10.1984 und war damit der ERSTE Sender im Ländle mit Privater Beteiligung ! Am 04.02.1985 ging dann das Stadtradio Ulm on air. Diese Zeitungsartikel erinnern an die beiden Stadtradios - bzw. an deren Ende, der Probebetrieb wurde nach 1 1/2 bzw. 2 Jahren wieder eingestellt.

Im September 1984 veröffentlichte der SWR eine Präsentation des Stadtradios "Liebe Freiburger, jetzt funkts !" - Vorstellung des SR-Teams + Fortsetzung Teamvorstellung - Sendegebiet und Vorschau auf das Straßenfest anlässlich des Sendestarts am 01.10.84

08.10.84 : Sehnsucht nach Heimat : Selbst der Spiegel (Ausgabe 41/1984) berichtete über den Sendestart des Stadtradios Freiburg - Deutschlands erster Lokalfunk auf UKW ! inkl. Bild des Sendestudios dank Walter Schiefele

Erinnerungen an das Stadt Radio Freiburg: SWF-Magazin (Herbst 1986) "Wir über uns" Stadtradio Freiburg mit Beiträgen zum Start des SR Freiburg am 01.10.84 und zum Ende nach 2 Jahren Probezeit zum Oktober 1986. 

FMK-Archiv Nr. 1125: Kenner Stadtradio Freiburg> 

Mit dem "Stadtradio Freiburg" beginnen der SWF und die Freiburger Lokalfunk-Versuch GmbH den lokalen Rundfunkversuch eines Zusammenschlusses von vier in Südbaden beheimateten Tageszeitungen. Die Sendungen sind von montags bis freitags von 11.00 bis 12.00 Uhr ("Vormittags im Funk-lokal") und von 17.00 bis 18.00 Uhr ("Funk-lokal am Nachmittag") auf einer UKW-Frequenz in und um Freiburg zu hören. Damit arbeitet erstmals in der Geschichte des Rundfunks in Deutschland eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt mit privaten Zeitungsverlegern in einem gemeinsamen Hörfunkprogramm zusammen. Der auf zunächst zwei Jahre befristete Versuch geht auf eine Anregung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Lothar Späth zurück. In einem Rahmenvertrag vom April 1983 und in einem Durchführungsvertrag vom März wurde vereinbart, daß die rundfunkrechtliche Verantwortung beim SWF liegt, der auch zu zwei Dritteln die auf 1,5 Mio. DM jährlich bezifferten Betriebskosten trägt. Intendant Willibald Hilf erklärt am 14.12., der SWF sei bereit, seine Politik der Kooperationsbereitschaft mit privaten Programmanbietern fortzusetzen. Quelle "Chronik der ARD"

FMK-Archiv Nr. 707 : Premiere des SR Ulm am 04.02.1985 >    (in Augsburg dank Walter Schiefele mitgeschnitten) -

Stadtradio zeigte sich gestern aufgeweckt - Täglich von sechs bis acht Uhr auf 101,90 MHz: Das Stadtradio Ulm aus Neu-Ulmer Zeitung v. 5.2.85 - inkl. Bild nach der Premiere in den Redaktionsräumen - via Walter Schiefele

Die Heilbronner Stimme berichtet am 15.03.1986 über das bevorstehende "Ende für das Stadtradio Ulm".  .

"Landesanstalt für Kommunikation gibt Startschuss in Baden Württemberg"

Der Info-Dienst "Neue Medien" berichtet im September 1986 über 73 ausgeschriebene UKW Frequenzen im Ländle - Übersicht der geplanten Lokalsender + Werbung: "Werbezeiten-Verkauf auf der Münchner Frequenz 92,4" - Auflistung der geplanten Kleinst- und Regionalsender - Voraussetzungen für die Zulassung / Antragsstellung / Programmanforderungen - Von der Finanzierung bishin zum Zulassungsverfahren - Abschluss des interessanten Berichtes, in dem es um die Grundlage des privaten Radios in BaWü ging.

Dezember 86 : Information zum Landesmediengesetz Baden Württemberg. Am 14.11.86 endete die Bewerbungsfrist für privates Radio im Ländle. Hochinteressant: Übersicht der neuen Regional- und Lokalsender in BaWü, die Standorte, Frequenzen, Sendeleistung UND Anzahl der Bewerber (Info Dienst Neue Medien 12/86).

Januar 87: "Rätselraten um Bewerber" die heisse Phase in Baden-Württemberg steht bevor. Welche Privatradios starten als erstes im Ländle ? (Mit Bild des Hochrhein Radio Antenne 3 Studios) + Fortsetzung....aus Info-Dienst "Neue Medien" Danke an Swen Kuboth.

 


 

 

Nachfolgend chronologisch die Startdaten der Privaten im Ländle.....

Ganz am Anfang : In dieser Meldung wurde über den Privatradiostart im Ländle berichtet - Mit der Überschrift: "Grundlage für privaten Rundfunk in Baden Württemberg" informierte die Heilbronner Stimme am 06.02.1985 über die Mediengesetz Beratung in Stuttgart - AUSSERDEM Übersicht der Regionalsender in BaWü (Standorte u. Sendeleistung). 75 (!!!) Privatradios für Baden Württemberg sollten es werden...... Hier der Link zu FMK-Facebook

Die Heilbronner Stimme berichtete u.a. mit folgenden Inhalten: 10.10.85 "Stimme macht Radio für Region Franken mit Partnern" + "Erste private Sendung Anfang 1987" v. 28.08.86, Interview mit Christian Schurig, Chef der LfK BaWü. Der erste Privatsender im Ländle ging dann am 01. April 1987 in Bad Säckingen mit Hochrhein Radio Antenne 3 on Air. - Hier der Link zu FMK-Facebook

Und so hörte sich der Öffentlich-Rechtliche SDR an, bevor es die Private Konkurrenz gab: Viel Spaß mit der Radiorarität dank Peter Schwarz - Mitschnitt der Sendung "Mit Musik geht alles besser" in Südfunk 1 von Ende der 1970er Jahre

 

 

Gusty Hufschmid, der Pionier des Privatradios im Ländle schlechthin, startete mit BaWü`s erstem Privatradio, dem Hochrhein Radio Antenne 3 am 1. April 1987 in Bad Säckingen. Gusty hat für FMK exklusiv einige Schmankerl rund um HRA 3 zusammengestellt. Neben Videos mit einem Einblick hinter die Kulissen, auch eine tolle Sammlung an Senderfotos mit dem Radio-Team

 

 

  • 06.01.95 Radio 7,1:  Radio 7,1 war ein Ableger von Radio 7 aus Ulm. Man sendete stundenweise Lokalprogramme via 107,10 MHz (Aalen). In der übrigen Zeit übernahm man das Ulmer Radio 7 Programm. KOMMA 1 startete am 6.1. 1995 - den letzten Sendetag hatte man an Silvester, den 31.12.2002. Bereits in den Wochen vor Einstellung des Sendebetriebes war Radio 7,1 eine ONE-Man-Show. Ingo Paternoster war es, der in den letzten Wochen des Senders hauptsächlich das Programm bestritt. Nachfolgend ein Mitschnitt aus dem FMK Archiv von Band Nr. 1236. Es wurde am Mittag des finalen Sendetages aufgenommen. Gleichzeitig beendete Ingo Paternoster mit Radio 7,1 seine Radiolaufbahn ! Übrigens: Kurz vor Mitternacht sendete man minutenlang einen üblen Piepston um die Hörer von dieser Frequenz zu vertreiben. Genau passend, bevor die 107,10 ab dem 01.01.2003 durch Radio T.O.N. Heilbronn übernommen wurde.....

               Präsentation aus DAB display 3/97  Radio Komma 1, der Ostalbsender auf 107,10 MHz

 

  • 5/94: eine der ersten Genehmigungen (wenn nicht DIE erste) in Deutschland für Veranstaltungsfunk. Diese erhielt FMK-Mitarbeiter Swen Kuboth > Die "Funkanlage" darf  vom 06.05.-08.05.94 auf der Frequenz 102,60MHz betrieben werden - Und hier die Details! @Swen: Danke für die Veröffentlichung dieser Rarität
 

SWF 3 - Erinnerung an die Gute-Laune-Welle aus dem Schwarzwald : SWF 3 - da ist immer Musik drin ! Die BUNTE berichtete 1984 über das 3. Hörfunkprogramm des Südwestfunks in Baden Baden, u.a. Else Stratmann und Knut Buttnase sind die Stars von SWF 3 - Redaktionsboß Peter Stockinger zeigte mit SWF 3 bereits vor dem Privatradiostart im Ländle wie man intelligentes, ansprechendes und besserklingendes Radio macht. Mit dem MUT zu unverwechselbaren Originalen, wie Knut Buttnase, Elmi, König Dickbauch und dem Breitmaulfrosch

 

SWF3-Stundenplan mit einem unvergleichbar guten Moderatoren-Team - gepostet auf FM Kompakt-Facebook

Radiokult : SWF3-Video von 1994
u.a. mit Anke Engelke, Elmar Hörig, Stefanie Tücking, Patrick Lynen, Michael Wirbitzky, Markus Brock, Andreas Müller, Jo Schweizer, Evi Seibert und Sascha Zeus...das waren Zeiten! Legendär! - DANKE an Jörn Krieger

 



 
 
Immer eine Bereicherung und Abwechslung auf der UKW-Skala war der AFN Heidelberg 104,60 MHz (Sendebetrieb am 28. April 2014 eingestellt) bzw. AFN Stuttgart auf 102,30 MHz. Casey Kasem, Charlie Tuna oder Bob Kingsley und viele andere hatten ihren Charme und einmalige Präsentation, wie sie noch heute unvergessen ist.
 
Horst Weise fertigte im Herbst 2015 für FMK diese Bilder des AFN Stuttgart an (vom Standort Roter Stich) :
 
 

 

 

Neuigkeiten

NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook