15. August 2015 - FMK Radiotag in München

 

Mitte August trafen wir uns zum Radiotag in München. Dieser wurde dank zwei FM Kompakt Freunden möglich gemacht: Es handelte sich um Walter Herzog vom Deutschen Museum und Andreas Knedlik vom BR. Insgesamt hatten sich über 20 Teilnehmer zu dem Treffen angemeldet.

Treffpunkt am Samstag, 15.08.2015, Eingang zum Deutschen Museum (Peter Faust)

Wir starteten um 10:00 Uhr im Deutschen Museum – hier war es Walter Herzog, der für uns eine bisher nie dagewesene Fachführung (zu den Bereichen Informatik, Mikroelektronik und Telekommunikation) zusammengestellt hat. Walter macht seit Jahren Führungen durch das Deutsche Museum – und hat speziell die für uns interessanten Themen zusammengestellt. Im Einzelnen :

Informatik


"Vom Abakus zum Supercomputer, die Welt des Konrad Zuse"

- Rechenmethoden, Abakus, mech. Rechenmaschinen, Programmsteuerungen
- Lochkarten-, Tabelliermasch. (ab 1890)
- Erläuterung der Rechnerarchitektur am Exponat, (Vorstellung 21.05.1941)
"Erster funktionsfähiger programmgesteuerter, binärer Rechenautomat der Welt, Zuse Z3"
-

Abbildung unten: Walter Herzog erklärt mit unglaublich viel Hintergrundwissen u.a. den Zuse Z3 (Bild : Peter Faust)


- Rechner mit Verstärkerröhren und Magnettrommelspeicher (1941)
- "Erster in Serie gebauter volltransistorisierte universelle Großrechner der Welt,
Siemens 2002 (1957)
- Hybridschaltkreistechnik, erfolgreichstes Modell der IBM, System 360 (1964)
- Ringkernspeicher
- Integrierte Schaltkreise (12.09.1958)
- Mittlere Datentechnik, erfolgreichstes Modell v. Nixdorf, System 820 (1971)
- Mikroprozessoren (1971)
- Hochleistungsrechner CRAY-1 für Kryptanalytische Anwendungen (1976)
- Start in eine neue Ära Mainframe-basierter IT-Infrastrukturen mit dem
Hochleistungsgroßrechner von FUJITSU mit 3 Zentralprozessoren von Intel,
für die Betriebssystemwelten BS2000 v. Siemens, Windows v. Microsoft,
Linux v. IBM (Präsentation im Deutschen Museum am 03.06.2014)

Mikroelektronik

"Vom Kristall zum Chip"

- Erfindung Transistor (1948)

- Erfindung integrierter Baustein (1958)
- 4-Bit Mikroprozessor (1971)

- Zonenziehverfahren für die Herstellung eines Silizium-Einkristalles
- Erläuterung des Fertigungsprozesses für integrierte Schaltkreise an der
ausgestellten Fertigungsstraße von Siemens/Infinion

Telekommunikation

"Entfernungen überwinden, Kommunikation für die Massen, Funktechnik"

- Telegrafie
- Telegrafenlinien, Seekabel
- Telefon, vom Einhandtelefon zum Mobiltelefon
- Verbindungs- und Vermittlungstechniken, analog und digital
- Übertragungsarten (Kabel, Funk, Richtfunk, Satell., Glasfaser)
- Mobilfunk, A-, B-, C-Netz, GSM, UMTS, LTE
- Rundfunk
Knallfunkensender, Lichtbogensender für Sprache und Musik,
Original Versuchsstation für drahtlose Telefonie (Telefunken 1906) mit der
Kaiser Wilhelm und seine Gemahlin von einer von Caruso gesungenen Arie
beeindruckt waren.
Hochfrequenzmaschinen für Lang- und Mittelwelle.
Erster Elektronenröhrensender für Telefonie mit von Lieben-Röhre (1913)
Detektor, Volksempfänger VE 301 (30.01.1933 Machtergreifung Hitler),
Superempfänger, Autoradio, Transistorempfänger, ...
- Tonaufzeichnungsverfahren
Phonograph (Edison), Gramophon (Berliner), Magnetophon (Telefunken),
Drahtaufzeichnung (Tefi), Walkman, CD
- Fernsehen
Elektromech. Fernsehsysteme (z.B. Nipkow-Scheibe)
Originalversuchsaufbau, Erstes vollelektron. Fernsehen (Manfred v. Ardenne 1931)
Frühe FS-Empfänger, Farb-FS, Flüssigkristall-Farbdisplay (Original TFT LCD Sharp, IFA Bln)
Bildaufnahmekameras, Filmabtastung, Bild- und Tonaufaufzeichnung


Amateurfunkstation München – Bild : Peter Faust



Besuch der Amateurfunkstation im Deutschen Museum – hier stand uns extra Alfred Fröschl – DL8FA - Rede und Antwort. Speziell aufgrund unseres Besuches war die Amateurfunkstation an diesem Tage mit zwei Hobbyfreunden besetzt, um all unsere Fragen beantworten zu können. Alle Teilnehmer, welche selbst ein Rufzeichen besitzen, durften sich im Gästebuch eintragen.

Die Führung im Deutschen Museum dauerte bis 13:45 Uhr. Danach machten wir eine kurze Mittagspause und waren pünktlich um 15 Uhr bei unserem nächsten Programmpunkt, dem Bayerischen Rundfunk.

BR München – Bild: Peter Faust

 

Andreas Knedlik von http://digiandi.de – selbst Techniker beim BR, begrüßte uns zusammen mit seinem Kollegen, Johannes Beck, im Funkhaus. Nach einer Powerpoint-Präsentation und Vorstellung zum Werdegang des BR, begann ein beeindruckender Rundgang.

Wir bestaunten u.a. die Studios von Bayern 2 (Peter Faust) :

Und sahen mit „Bayern Heimat“ hinter die Kulissen, des neuesten „BR-Kindes“.

Bayern Heimat ist das neue Digitalradio des BR. Man sendet auf DAB+ (Internet und ASTRA) seit 02. Februar 2015 Volksmusik und Themen rund um Bayern

Aber auch der imposante Konzertsaal und die dazugehörige Technik waren sehenswert. (Peter Faust)

Abgestimmt und perfektioniert werden die Produktionen dieses Konzertsaales in einem separaten Studio (im Bild oben zu sehen, hinter dem Glaskasten). Auch dieses bekamen wir zu sehen. Beeindruckend : Das gewaltige Mischpult !

Hier kamen wir in den Genuss eine ganz besondere CD (SACD mit 5.1 Mehrkanal-Audio) zu hören. Dabei handelt es sich um absolut unkomprimierte Musik, welche wie im Original klingt. „Brother in Arms“ von den Dire Straits sozusagen real zu hören: Ein Traum für die Ohren !

Johannes Beck am Mischpult – und die Dire Straits klingen beeindruckend

Danach ging es zur „Sound-Kammer“ des BR – hier lassen sich alle nur erdenklichen Geräusche produzieren (vom Treppensteigen, Wasser laufen lassen, über Kies gehen und Türen öffnen, bis hin zum Fensterläden schließen). Diese Produktionsstätte wird vor allem für Hörspiele genutzt.

Selbst ein Flügel stand im Raum und Christian Brülhart gab gleich seine Künste – sendereif für Bayern KLASSIK – zum Besten. Diese Produktionsstätte wird vor allem für Hörspiele genutzt.

Einen Abstecher machten wir auch in das Schallarchiv des BR. Unzählige, doch alle fein säuberlich sortierte Datenträger, warten hier auf die Digitalisierung. Diese wird konsequent umgesetzt und sämtliche Schätze des Bayerischen Rundfunks werden in das Digitale Zeitalter gerettet.

Zum Abschluss der 3 ½ stündigen Führung, machten wir noch einen Abstecher in das TV-Produktionsstudio, in welchem das „Tagesgespräch“ produziert wird.

Den kennen wir doch: Sascha Scholz im TV Studio

Gemeinsam nach diesem langen, doch hochinteressanten Tag, fuhren wir in die Pizzeria „Nudelbrett“ am Viktualienmarkt. Hier hatten wir Zeit, den Tag Revue passieren zu lassen. Für viele aber auch besonders interessant, die Erinnerungen und Anekdoten des einstigen Radiopioniers Jürgen von Wedel. Er gründete 1979 zusammen mit Jo Lüders Radio Bavaria International. RBI war das erste deutschsprachige Privatradio, welches gezielt von Südtirol aus in Richtung München / Süddeutschland on Air war.

Auch diese Kombination prägt die FMK-Radiotreffen : Das erleben aktueller Technik, über die Geschichte des Radios/Rundfunks, bis hin zum Kennenlernen von Privatradiomachern der ersten Stunde. FMK möchte diese Radio-Erlebnisse und Mediengeschichte würdigen und mit euch teilen.

DANKE an alle Teilnehmer und natürlich an Walter Herzog und Andreas Knedlik für diese TOLLEN Führungen !

Thomas Kircher

http://fmkompakt.de

 

 

 

 


Neuigkeiten

NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape


NEU im Netz: FMK-Südtirol, das Webradio von FM Kompakt mit Erinnerungen und Jingles von Radio Brenner, Zirog, S3, Transalpin, Eisack uvm

FMK-Südtirol


Tägliche Medien-News und Radio-Raritäten auf

FMK-Facebook


Kultmoderator Jürgen Frahne im FMK-Interview

13 Fragen an Jürgen Frahne


FMK-Hörtipp: Softsongs und Rockballaden nonstop auf

Radio Waveshape